background

Das Fremdenverkehrsamt von Fuerteventura lädt zusammen mit der Hotelkette R2 den blinden Mann nach Fuerteventura ein.

Das Fremdenverkehrsamt von Fuerteventura lädt zusammen mit der Hotelkette R2 den blinden Mann nach Fuerteventura ein.

Der 39-jähriger Stuttgarter hatte seine Traumreise nach Fuerteventura gebucht. Leider musste er diese Reise stornieren, weil sein Blindenhund ?Frazer? eine Erkrankung erlitten hatte. Jetzt muss er die Stornokosten für eine abgesagte Urlaubsreise in Höhe von 990 Euro selbst zahlen. Das Urteil ist rechtskräftig und sorgt für viel Diskussionen und Unverständnis.

Blas Acosta, Vizepräsident und Beauftragter für Tourismus des Cabildo (Inselverwaltung) von Fuerteventura, und Germán Belmonte von R2 Hotels haben entschieden, den Mann im Oktober nach Fuerteventura einzuladen und alle Kosten zu übernehmen.

Herr Acosta meinte, “wir glauben, der Mann soll seinen gewünschten Urlaub auf Fuerteventura verbringen. Dank der Zusammenarbeit mit R2 Hotels, kann er dennoch seinen Traum erfüllen und unsere schönen Strände genießen”.